Ein tolles Radsportwochenende geht zu Ende – Zum 10. mal veranstaltete der 1. Radsport Club Strausberg das Rennen „Rund um Strausberg“.

Wie bereits in den letzten Jahren, waren wir als Sponsor und als „Renn-Team“ mit von der Partie. Bevor wir allerdings die Bilder sprechen lassen und ein zwei Zeilen niederschreiben, möchten wir uns bei allen Helfern, Unterstützern, Zuschauern, Fahrern und jeglichen Verantwortlichen bedanken.

Ihr habt es erneut geschafft, ein wirklich tolles Wochenende auf die Beine zu stellen. Danke an die Sponsoren LKK Klimatechnik für den „Ü-Wagen“ und dem guten Klima auf der Strecke 😉 danke an den Lions-Club für unser Wohl neben der Strecke und natürlich ein großes Dankeschön an den Radsport Club Strausberg.

Zusätzlich möchten wir uns bei Xenofit (Facebook) bedanken, die uns unsagbar viele Powerbars, Gels und Getränkemischungen zur Verfügung gestellt haben, sodass wir an unserem Stand allen Fahrerrinnen und Fahrer ein Stückchen zusätzliche Energie mit auf den Weg geben konnten.

Der Samstag startete mit Regen, Wind und Windböen, die mit bis zu 60 kmh über das Gewerbegebiet fegten. Die Starter der „Schüler U13“, „Schüler U15“, „Jugend U17 männlich“ und „Jedermannklasse“ hatten es wahrlich nicht leicht sich durch das Wetter zu kämpfen. Nichtsdestotrotz wurden die Kriterien spannend und sauber zu ende gefahren. Zum Nachmittag hin wurde das Wetter glücklicher Weise besser und die letzten Rennen an diesem Tag fanden auf trockener Strecke statt. Nachdem die Regenjacken Ihren Platz wieder in der Tasche gefunden haben, standen tollen Tech-Talks, Probefahrten und Fachsimpeleien an unserem Stand nichts mehr im Wege.

Impressionen vom Samstag:

Die Ergebnisse vom Samstag gibt es hier direkt auf der Website vom RSC Strausberg.

Am Sonntag ging es mit den Hobby, Schüler, Lizenz und Jedermanns-Klassen weiter.
Das Wetter war traumhaft – weniger Wind als am Vortag, etwas Sonne und die Strecke war in einem guten Zustand.

Marco und Vadim starten in der Jedermannsklasse über 69km. Marco fuhr ein sauberes Rennen – 3 Runden á 23 km und schlussendlich auf einem tollen 7. Platz. Vadim machte es dann schon etwas „spannender„… Vadim fuhr in der ersten Runde mit Marco zusammen, im vorderen Teil des Feldes. Dann überfuhr Vadim in der zweiten Runde einen kleinen Stein und hatte am Hinterrad einen Platten. Mit handwerklichem Geschickt und der gewissen portion Ehrgeiz bekam sein S-Works Venge Vias einen neuen Schlauch verpasst, etwas Co2 aus der mitgeführten Kartusche und weiter ging die Reise in Richtung Ziel. Vadim konnte anschließend bis in die mittlere Verfolgergruppe zufahren und fuhr dann mit Ihnen zusammen durchs Ziel. Ein Platz unter den ersten 10 war für ihn, aufgrund der Panne, dann aber leider nicht mehr drin. Spaß gemacht hat es trotzdem und Vadim beendete das Rennen als 16. im Ziel.

Die Ergebnisse vom Sonntag gibt es ebenfalls direkt auf der Website vom RSC Strausberg.

In Erinnerung bleibt eine Person – Sie hat in jeglicher Hinsicht gewonnen…
Die Rede ist von Charlotte. Charlotte ist 89 Jahre alt, langjährige Kundin von uns und eine „Racerin“ die Ihres gleichen sucht. Charlotte fuhr ebenfalls beim Jedermann-Rennen mit, eine volle Runde über 23Km, in Begleitung eines Streckenfahrzeuges. Sie ist mit einem Grinsen im Gesicht durchs Ziel gefahren und wurde mit einem Blumenstrauß, sowie gebürtigem Applaus empfangen. Von unserer Seite auch nochmal Herzlichen Glückwunsch für diese überragende Leistung!!!
Zwischen der jüngsten Starterin an diesem Tag und Charlotte liegen unglaubliche 80 Jahre Altersunterschied. Das sind fast 3 Generationen Radsportgeschichte!!!

Impressionen vom Sonntag:

Resumé:
Das Wochenende hat uns extrem viel spaß gemacht. Wir konnten mit Euch viele Tech- und Small Talks führen und uns mit vielen Fahrern austauschen. Wir sagen nochmals DANKE und freuen uns auf kommendes Jahr.